Navigation

Besichtigung Vermieter | Mieturteile | Rechtsprechung

Image

Mietrecht: Aktuelle Mieturteile und Rechtsprechung der Gerichte - Besichtigungstermin

Besichtigung durch den Vermieter

Der Vermieter darf sein Besichtigungsrecht nur in einem Abstand von etwa zwei Jahren ausüben, es sei denn, es liegen Umstände vor, die eine Besichtigung in einem kürzeren zeitlichen Abstand erfordern. Ein Wechsel der Hausverwaltung stellt für sich allein keinen solchen Umstand dar (AG Köln 219 C 430/98, WM 2000, 209)

Der Vermieter muss eine Besichtigung rechtzeitig, mindestens 24 Stunden vorher, ankündigen. Von einem berufstätigen Mieter kann eine Terminvereinbarung innerhalb von vier Tagen verlangt werden (AG Münster 7 C 557/82; WM 82, 282)

Es reicht aus, wenn der Mieter einmal wöchentlich für drei Stunden die Besichtigung des Vermieters ermöglicht (LG Kiel 1 S 26/91; WM 93, 52)

Hat der Mieter in der Vergangenheit schon Hunderte von Besichtigungsterminen mit möglichen Wohnungskäufern erduldet, reicht es aus, wenn er nur einmal im Monat dreißig Minuten Besichtigung zuläßt (AG Hamburg 43 bC 1717/91; WM 92, 540)

Mieturteile